TV-Bild vs Kino-Bild

Begonnen von clearice, 11. Juli 2022, 03:49

« vorheriges - nächstes »

clearice

Hallo zusammen, bin neu hier und weiß auch nicht, ob ich richtig bin, aber ich versuch's einfach mal. Als einfacher TV- und Kinofilm-Gucker hab ich schon lange eine Frage, die wahrscheinlich eher die Filmtechnik betrifft, aber vllt. kennt sich ja doch einer von euch damit aus. Also:

Warum wirkt das TV-Bild z.B. von TV-Soaps so ,,real" und irgendwie ,,hölzern", als würde man auf eine Theaterbühne gucken, im Vergleich zu Kinofilmen, wo der Zuschauer viel leichter vergisst, dass er Zuschauer ist?

Lil Fatima

#1
Es liegt an der Beleuchtung und hat auch weniger mit Kino vs. TV zu tun.

Bei Kinofilmen, wie auch bei aufwendigen und von der Bildqualität her gleichwertigen Serienproduktionen, wird viel Zeit und Personal für die Ausleuchtung aufgewendet (Lichtdoubles, aufwendige indirekte Beleuchtung, Locationscouts usw.), so dass es natürlich wirkt.

Bei Soaps knallt man in zumeist Innenraumkulissen die Scheinwerfer voll drauf, dreht + fertig.